Sommerkirchweih 2018

Die Kerwa naht!

Vom 6. - 15. Juli wird wieder im Weihersbach "trainiert".

Für schweißtreibende Arbeiten im kühlen Keller werden noch motivierte Helfer gesucht!

Das macht mehr Spaß als 10 Runden durch den Dohnwald. Also los, wir zählen auf euch!

Anmeldungen bitte zeitnah persönlich oder per Mail an mario_reichelsdorfer [at] web [dot] de

Kerwa 2018

3. Liga - Wir kommen wieder!

Damen kehren in die Bayernliga zurück!

Sechs Siege, drei Unentschieden und 13 Niederlagen. Soweit die Ergebnisse der ersten und bislang einzigen Drittligasaison einer Herzogenauracher Handballmannschaft. Keine schlechte Ausbeute für einen Aufsteiger, dennoch in diesem Jahr nicht gut genug für den Klassenerhalt.

Zeitnehmer / nuScore Schulung

Folgende Termine für die Zeitnehmer/nuScore Schulung werden angeboten.

27.06.2018 19:00 Winkelhaid, Sportpark, Winkelhaid
19.07.2018 19:00 Sportgaststätte SV Buckenhofen, Forchheim

Wer Interesse hat daran teilzunehmen, melde sich bitte umgehend bei abteilungsleitung [at] powerhandball [dot] de

Die Anmeldung muss über nuLiga erfolgen.

Altstadtfest 2018 vom 01.06.- 03.06.

Auch dieses Jahr bewirten wir als Handballabteilung, während des Altstadtfestes, wieder den Schlosshof. Dazu brauchen wir wie immer viele fleißige Helfer.

Wenn du dazu Fragen hast oder dich für die ein oder andere Schicht eintragen möchtest kannst du dich gerne an Sören (0179/1020986 bzw. soeren [dot] moeller [at] powerhandball [dot] de) wenden.

Im Anhang findest du die aktuellen Pläne und das Programm:

Ende der Qualifikation

Einen herzlichen Glückwunsch an unsere C- und B-Mädchen sowie an die C-Jungs, die alle heute erfolgreich die Qualifikation für die ÜBOL bestanden haben!

Das freut uns sehr und wir wünschen euch viel Erfolg für die neue Saison!

Bericht vom letzten Relegationsspiel der Damen I in Vechta

Zum Abschluss ein Sieg

Spät - Zu spät? Mit einem vor allem in dieser Deutlichkeit nie für möglich gehaltenen 27:21 (12:11)-Auswärtserfolg beendeten die Handballerinnen der TS Herzogenaurach in Vechta ihre etwas unrund verlaufene Saison in der 3. deutschen Bundesliga.

Vorbericht zum letzten Relegationsspiel der Damen I in Vechta

Mit solchen Aktionen in die Liga gestartet - nun wieder verletzt auf der Bank - Carol Mittelheisser.  © Foto: Thomas Hahn

Verletzungspech treuer Begleiter
Handballdamen in Vechta: Lazarett bestreitet letztes Spiel

"Das dicke Ende kommt am Schluss", getreu dem Volksmund begeben sich die Handballerinnen der Turnerschaft auf ihre in dieser Spielzeit weiteste und beschwerlichste Reise zum Rückspiel nach Vechta.

Im Hinspiel unterlag die TSH am vergangenen Samstag bekanntlich mit 24:27 Toren. Am Donnerstag dann haben sie um 13 Uhr (!) eine allerletzte, minimale Chance, doch noch in der 3. Bundesliga zu bleiben.

Vorbericht zum Relegationsspiel der Damen I gegen SFN Vechta

Der letzte Strohhalm
Die TS-Handballerinnen spielen nochmal Relegation, doch niemand weiß, ob das Ergebnis eine Bedeutung hat

Nach dem unglücklichen Scheitern in zwei Relegationsspielen gegen den HV Chemnitz bietet sich den Bundesliga-Handballerinnen der TS Herzogenaurach am Samstag, 5. Mai, um 16 Uhr in der Gymnasium-Sporthalle eine letzte vage Chance, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.

Bericht vom Relegationsspiel der Damen in Chemnitz

Abgestiegen, zumindest vorläufig: Kristin Lang und die TSH machten zu wenig aus ihren Torchancen © Foto: Athina Tsimplostefanaki

Die verflixten letzten Minuten
Herzogenaurachs Handballerinnen scheitern an altbekannten Schwächen

Dramatik pur, aber mit einem bitteren Ausgang für die Handballerinnen der TS Herzogenaurach: Mit 17:16 (Halbzeit 11:9) hat das Team zwar das Relegations-Rückspiel beim HV Chemnitz gewonnen. Doch den Verbleib in der 3. Liga hat die TSH aufgrund des Torverhältnisses nach der 24:26-Hinspielniederlage verpasst.

Bericht vom Relegationsspiel der Damen gegen Chemnitz

Die TS Herzogenaurach muss um die 3. Liga bangen
Handballerinnen unterliegen im Relegations-Hinspiel Chemnitz mit 24:26

Die Handballerinnen der TS Herzogenaurach müssen um den Verbleib in der 3. Liga bangen. Im Relegations-Hinspiel gegen den HV Chemnitz unterlag das Team von Trainer Klaus Watzinger zuhause knapp mit 24:26 (11:15). Weil die Turnerschaft in der zweiten Hälfte einen großen Kampf bot, besteht aber noch Hoffnung.

Inhalt abgleichen